Hannover-Oldtimerbusse

Einsteigen bitte! 

Kein Aprilscherz: Ab April 2022 geht's wieder los. Jetzt erstmal: Winterpause!

 

Hingucker und charmant sind sie alle drei: „Eineinhalbdecker“ (Baujahr 1971) und  "Doppeldecker" (Baujahr 1980) waren als Linienbusse eingesetzt. Der dritte im Bunde, ein Setra S100 (Baujahr 1968), war als Reisebus unterwegs. Nun werden die drei betagten Oldtimer, fahrtüchtig und liebevoll restauriert, für Stadtrundfahrten mit historischem Flair eingesetzt und starten jeden Sonntag um 11.30 Uhr vom Neuen Rathaus/Trammplatz. Immer abwechselnd, mal ein Linienbus, mal der Reisebus. Die Gäste wählen, welches Nostalgie-Feeling sie bei der „Großen Oldtimer-Stadtrundfahrt“ einschließlich stilgerechtem „Lütje Lage“-Ausschank erleben wollen. Die Erklärungen kommen dabei nicht stereotyp vom Band, sondern live und aus berufenem, sachkundigem Munde. Also auch: Ganz so, wie früher! 

ACHTUNG! WICHTIG! Ab sofort gilt bei uns die 2G-Regel! 
Unsere aktuell gültigen "Corona-Regeln" gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung:

 

1. 
Zur Mitfahrt berechtigt sind nur Personen entsprechend der „2-G-Regel“: Mitzubringen sind entweder ein Impf-Nachweis oder ein Genesenen-Nachweis. 
 
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind zur Mitfahrt berechtigt, wenn sie den Nachweis eines aktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen PoC-Antigen-Tests vorlegen. Personen, die sich aufgrund medizinischer Kontraindikation oder der Teilnahme an einer klinischen Studie nicht impfen lassen dürfen, sind zur Mitfahrt berechtigt, wenn sie eine entsprechende ärztliche Bescheinigung und den Nachweis eines aktuellen, negativen PoC-Antigen-Tests vorlegen. 
 
Unserer Fahrer sind gehalten, die Nachweise zu kontrollieren. 
 
2. 
Im Bus bestehen weder Maskenpflicht noch Abstandsgebot. 
 
3. 
Bei mehr als 25 Gästen im Bus wird zwecks Kontaktnachverfolgung wird eine Gästeregistrierung vorgenommen: entweder digital per Luca-App, oder soweit bei den Gästen nicht vorhanden, schriftlich als Formular. Unsere Fahrer sind gehalten, dies zu kontrollieren bzw. sicherzustellen. Die schriftlich erstellten Listen werden mindestens drei Wochen aufgehoben und spätestens nach vier Wochen vernichtet. 
 
4. 
Vor jeder Tour werden die Busse gründlich desinfiziert (insbesondere Handläufe und andere sensible Bereiche) sowie stoßgelüftet. Desinfektionsmittel für die Fahrgäste werden bereitgehalten. 
 
5. 
Unsere Referentinnen und Referenten sowie Künstlerinnen und Künstler verfügen sämtlich über einen vollen Impfschutz. 

 

Einsteigen bitte!

 

Hingucker und charmant sind sie alle drei: „Eineinhalbdecker“ (Baujahr 1971) und  "Doppeldecker" (Baujahr 1980) waren als Linienbusse eingesetzt. Der dritte im Bunde, ein Setra S100 (Baujahr 1968), war als Reisebus unterwegs. Nun werden die drei betagten Oldtimer, fahrtüchtig und liebevoll restauriert, für Stadtrundfahrten mit historischem Flair eingesetzt und starten jeden Sonntag um 11.30 Uhr vom Neuen Rathaus/Trammplatz. Immer abwechselnd, mal ein Linienbus, mal der Reisebus. Die Gäste wählen, welches Nostalgie-Feeling sie bei der „Großen Oldtimer-Stadtrundfahrt“ einschließlich stilgerechtem „Lütje Lage“-Ausschank erleben wollen. Die Erklärungen kommen dabei nicht stereotyp vom Band, sondern live und aus berufenem, sachkundigem Munde. Also auch: Ganz so, wie früher! 

ACHTUNG! WICHTIG! Ab sofort gilt bei uns die 2G-Regel! 
Unsere aktuell gültigen "Corona-Regeln" gemäß der Niedersächsischen Corona-Verordnung:

 

1. 
Zur Mitfahrt berechtigt sind nur Personen entsprechend der „2-G-Regel“: Mitzubringen sind entweder ein Impf-Nachweis oder ein Genesenen-Nachweis. 
 
Kinder und Jugendliche bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres sind zur Mitfahrt berechtigt, wenn sie den Nachweis eines aktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen PoC-Antigen-Tests vorlegen. Personen, die sich aufgrund medizinischer Kontraindikation oder der Teilnahme an einer klinischen Studie nicht impfen lassen dürfen, sind zur Mitfahrt berechtigt, wenn sie eine entsprechende ärztliche Bescheinigung und den Nachweis eines aktuellen, negativen PoC-Antigen-Tests vorlegen. 
 
Unserer Fahrer sind gehalten, die Nachweise zu kontrollieren. 
 
2. 
Im Bus bestehen weder Maskenpflicht noch Abstandsgebot. 
 
3. 
Bei mehr als 25 Gästen im Bus wird zwecks Kontaktnachverfolgung wird eine Gästeregistrierung vorgenommen: entweder digital per Luca-App, oder soweit bei den Gästen nicht vorhanden, schriftlich als Formular. Unsere Fahrer sind gehalten, dies zu kontrollieren bzw. sicherzustellen. Die schriftlich erstellten Listen werden mindestens drei Wochen aufgehoben und spätestens nach vier Wochen vernichtet. 
 
4. 
Vor jeder Tour werden die Busse gründlich desinfiziert (insbesondere Handläufe und andere sensible Bereiche) sowie stoßgelüftet. Desinfektionsmittel für die Fahrgäste werden bereitgehalten. 
 
5. 
Unsere Referentinnen und Referenten sowie Künstlerinnen und Künstler verfügen sämtlich über einen vollen Impfschutz. 

 

Unsere Stadtrundfahrten - Was euch erwartet:

 

Die Große Stadtrundfahrt präsentiert Hannover aus einer besonderen Perspektive. Die Tour beginnt und endet am Neuen Rathaus und natürlich werden alle Top-Sehenswürdigkeiten der Stadt angefahren: Kröpcke, Oper, Historische Altstadt mit Landtag und Altem Rathaus, Maschsee, Zoo, die einstige HANOMAG, Universität und die Herrenhäuser Gärten. Abseits der bekannten Pfade verschaffen wir euch aber auch noch einige nicht alltägliche Eindrücke. Unsere StadtführerInnen erzählen kleinen Anekdoten und garnieren die Touren mit ein wenig Klatsch und Tratsch von damals und von heute. Live, denn „vom Band“ mögen wir es nicht! Zwischendurch erwartet euch eine kleine erfrischende Unterbrechung - typisch "hannöversch": Wir zeigen nicht nur, wie eine "Lüttje Lage" kleckerfrei getrunken wird, sondern tun das auch und geben sogar einen aus! "Sss-tell dich gröade hin! Trink flott aber nich hastich! Kopp hoch un in Himmel! Prost."

Links in der "Terminübersicht" bekommt ihr einen Überblick über sämtliche Fahrten der kommenden Monate. Rechts daneben könnt ihr Fahrten durch Anklicken im Kalender direkt buchen. Es besteht aber auch die Möglichkeit, direkt am Oldtimerbus seine Fahrkarte zu lösen.

 Unsere Preise: 

 Verkauf im Internet oder direkt beim Busfahrer / Schaffner: 22,50 €
An der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus: 23,50 €
Kinder/Jugendliche von 6 bis 18 Jahren sowie InhaberInnen des HannoverAktivPasses oder der Region-S-Karte: 18.50 € (an der Vorverkaufskasse im Künstlerhaus 19,50 €)
 

Das sind wir:

Mathias Hartmann

Bereits von Kindesbeinen an begeistert von allem, was Bus und Bahn heißt - also von Fahrzeugen, die "rollen, quietschen und puffen" - gründete Mathias Hartmann im Jahr 1984 in unserer schönen Landeshauptstadt Hannover seinen Busbetrieb. Linien- und Gelegenheitsverkehre, Schulbus- und Anmietfahrten werden dort angeboten. Und selbstverständlich hat er auch besondere "Schätzchen" zu bieten: seine liebevoll restaurierten historischen Busse, die Sie unbedingt mal kennenlernen müssen. Mit Mathias Hartmann, dem waschechten Hannoveraner, der Sie gerne im Regelfall chauffieren wird, sind Sie in guten Händen. 

Torsten Krüger

Wer kennt ihn nicht? Diesen cremefarbenen Bus, der mal am Maschsee chillt, mal an den Herrenhäuser Gärten vorbeirollt ... und mindestens immer ein Lächeln auf die Gesichter der Betrachter zaubert? Stolze 52 Lenze hat er auf seinem Buckel. Ein echter 68er! Doch was wäre ein nostalgischer Bus ohne einen großartigen Lenker. Der in Oldtimer vernarrte Besitzer heißt Torsten Krüger, lebt schon immer in Hannover und hat manch ein Bus-Abenteuer hinter sich. So ist er durch nichts aus der Ruhe zu bringen - auch wenn die Straßen noch so eng werden. Restauration, Fahrtüchtigkeit und Busflow wirken hier innovativ zusammen unter dem Slogan: "Es gibt nichts, was nicht geht". 


Petra Kiel-Heurich

Im Angebot: Hannover! Zum Studium der englischen Sprache kam sie in die Stadt an der Leine und, um es mit dem Fotographen Karl Johaentges zu sagen, „sie fand keinen Grund, diese wieder zu verlassen“. Viele Jahre war sie in einem global agierenden Unternehmen tätig, wo sie sich europaweit mit Kundenakquise und Kundenbetreuung befasste. Dann baute sie ein Mobilfunk- Filialnetz in Deutschland mit auf. Die Expo 2000 brachte Petra Kiel-Heurich auf eine neue Idee: Gästeführungen anzubieten, mit dem Ziel, möglichst vielen Menschen die Schönheit der Stadt nahe zu bringen. Dabei ist sie ihrem Motto „Am liebsten verkaufe ich Hannover!“ seit nunmehr 20 Jahren treu geblieben. Mit Leidenschaft und Begeisterung.



Und das sind unsere Busse:

 Es ist die Leidenschaft für Oldtimer-Busse, die die beiden Busunternehmer Torsten Krüger und Mathias Hartmann aus Hannover miteinander verbindet. Und viel Erfahrung, denn beide sind seit über 30 Jahren in der Branche unterwegs. 
Torsten Krüger verschrieb sich den Reisebussen mit seiner Firma BussaNova Busreisen GmbH seit 1984 und ist Gründer der Marke „Stadtbekannt & Co“.  Genauso lange ist Mathias Hartmann als Busunternehmer tätig und frönt seiner Leidenschaft für Altes und Vergängliches zudem als Vorsitzender des Trägervereins „Hannoversches Straßenbahnmuseum“ in Sehnde-Wehmingen. Sonderfahrten vom Messebahnhof Laazen sowie Messe Ost zum Museum sind deshalb ebenfalls in Planung. Die beiden Oldtimer-Fans kamen zueinander, als Mathias Hartmann im Jahr 2010 einen Büssing Linienbus Baujahr 1960 von Torsten Krüger übernahm. So haben sie sich kennen und schätzen gelernt. 
Mit den Oldtimer-Stadtrundfahren haben sie ein Projekt auf Hannovers Straßen gebracht, das begeistert. 
 

Der Eineinhalbdecker Linienbus

Steckbrief:
Baujahr: 1971
Sitzplätze: 51 (plus 44 Stehplätze)
Hersteller: Mercedes
Motor: Mercedes 6-Zylinder mit 209 PS
Besonderheit: Schaffnerplatz hinten
Historie: Linienverkehrbus in Hameln und Duisburg, dann genutzt als privater Camper, restauriert und in alten Zustand zurückversetzt, 2018 Indienststellung bei Hartmann
Besitzer: Mathias Hartmann

Der SETRA S100 Panorama-Reisebus

Steckbrief:
Marke: Setra
Baujahr: 1968
Sitzplätze: 33
Hersteller: Kässbohrer
Motor: Henschel mit 170 PS

Besonderheit: ist auch mit Personenanhänger von 1955 unterwegs
Historie: Reisebus, umgebaut zum Wohnmobil, restauriert und in alten Zustand zurückversetzt,  2012 Indienststellung bei Firma BussaNova 
Besitzer: Torsten Krüger



Der Doppeldecker Linienbus

Steckbrief:
Baujahr: 1980
Sitzplätze: 80 (30unten, 50 oben)
Hersteller: Waggon Union Berlin auf MAN Fahrgestell
Motor: 6-Zylinder Heckmotor mit 200 PS
Besonderheit: aufklappbares Oberdeck
Historie: Linienverkehrbus für die BVG (Berlin), Umbau zum Cabriole-Bus (Dach zum Öffnen), Einsatz als "Hafenbus" in Bremerhaven, 2011 Indienststellung bei Firma Hartmann
Besitzer: Mathias Hartmann 

Für Vereine, Gesellschaften oder andere Interessenten bieten wir mit unseren Oldtimerbussen eine charmante Alternative. Für jeden feierlichen Rahmen, der das gewisse Etwas verdient, organisieren wir für Sie z.B. Betriebsausflüge, Klassenfahrten, Hochzeiten und andere Events. Na, wäre das auch etwas für Sie? Sprechen Sie mit uns, damit wir Ihre Veranstaltung auf ganz besondere Art in Fahrt bringen können. Übrigens: Unsere Oldtimer-Busse erfreuen sich vor allem in den Sommermonaten großer Beliebtheit. Insbesondere, da sich bei unserem Doppeldeckerbus das Dach öffnen lässt und man in vollen Zügen die Sonne auch während der Fahrt genießen kann. Eine frühzeitige Buchung für Ihr individuelles Event wäre daher sinnvoll. Ein Klick auf das Logo führt Sie zu unserem Angebot.

Erkunden Sie Hannover mit Comedy, Infotainment und Musik. Stilgerecht im 1968er-Oldtimerbus. Sie mögen das Besondere? Sie wollen Hannover mal ganz anders kennenlernen? Dann gönnen Sie sich eine Stadtrundfahrt mit „Hausmeister Bloch“ und seinen flotten Sprüchen oder mit „Marktfrau Käse“ und ihren schrägen Ansichten oder mit „Fräulein Rose“ und ihrem 50er-Jahre-Schlagerrepertoire. Oder interessiert Sie ein bestimmtes Thema? Zum Beispiel Kurt Schwitters: Hinein in der Welt von MERZ! Oder der Mittellandkanal: Hannover Ahoi! Oder Kunst im öffentlichen Raum: Auf zur Stadtmöblierung! Ein Klick auf das Logo führt Sie zu unserem Angebot.